Modernisierung eines Stadthauses mit ca. 100m² Wohnfläche

  • Foto 707
  • Foto 718 Foto 708 Foto 709 Foto 710 Foto 711 Foto 712 Foto 713 Foto 714 Foto 715 Foto 716 Foto 717

Das kleine Stadthaus wurde um 1870 errichtet und hatte bereits mehrere Umbauten erfahren.

Aufgrund fehlender Planunterlagen wurde eine genaue Bestandsaufnahme durchgeführt, die die Grundlage für den Bauantrag und alle weiteren Planungen bildete.
Das Gebäude erhielt durch die Rückführung der Fensterformate auf die historischen Teilungen eine deutlich gefälligere Straßenansicht. Die großzügigen Fensterflächen und Fensterbänder bringen viel Tageslicht in die Innenräume und ermöglichen neue Einblicke in den Garten. 
Anstatt eines konventionellen Außenwanddämmsystemes wurde ein Innenwanddämmsystem aus Holzfaserdämmplatten mit einer Wandflächenheizung gewählt. Neben der Erfüllung aller Anforderungen an die geltende Energieeinsparverordnung brachte diese eine deutliche Verbesserung des Raumklimas. Gleichzeitig ermöglichte diese Maßnahme die Beibehaltung der geringen Fensterleibungstiefen. Das Ergebnis bringt Vorteile bei der natürlichen Belichtung der Wohnräume und überzeugt in der Fassadengestaltung.