Erweiterung eines Siedlungshauses, Detmold

  • Foto 53
  • Foto 48 Foto 49 Foto 50 Foto 51 Foto 52

Ausführung als Massivbau mit Wärmedämm-Verbundsystem und Holzfenstern, Erneuerung von Dacheindeckung und Dämmung.
Für eine junge Familie mit drei Kindern sollten zwei neue Zimmer sowie ein großzügigeres Bad im Obergeschoss entstehen. Diesem sollte zudem eine Sauna angegliedert werden.
Dazu wurde das Haus in Richtung Garten verlängert. Im Erdgeschoss konnte so der vorhandene Wohnbereich deutlich vergrößert werden. Zwei Stufen führen vom Altbau in das neue Wohnzimmer mit großzügigem Ausblick in den Garten und vorgelagertem Holzdeck. Der Außenraum wird Teil des Innenraumes.
Im Obergeschoss des Anbaus ist ein neuer Raum entstanden, der bei Bedarf geteilt werden kann. Zwei bodentiefe Fenster sorgen für die Belichtung, farbige, verschiebbare Metallpaneele für die notwendige Verschattung bzw. Verdunklung. Der als Spielbereich genutzte Raum bietet viel Platz für Regale und die in den Spitzboden führende Treppe.
Durch geschickte Grundrissveränderung wurde die vorhandene Badfläche um mehr als das Doppelte vergrößert, ohne dass andere Räume an Qualität verlieren. Die Sauna und ein begehbarer Schrank finden in dem nicht belichteten Bereich Platz. Oberlichter zwischen Bad und dem angrenzenden Zimmer sorgen zusätzlich für Licht und Großzügigkeit.
Zukünftig könnte ein konstruktiv bereits vorbereiteter Balkon eine separate Erschließung des Obergeschosses ermöglichen und so eine eigene Wohneinheit bilden.